≡ Menu

Pfefferminztee Wirkung

Pfefferminztee wirkt besonders beruhigend auf den Magen wirkt galletreibend und sorgt somit für die Verdauung und hilft sowohl gegen Blähungen, Übelkeit, Durchfall und Bauchschmerzen. Vorsicht ist allerdings bei Sodbrennen angesagt! Wer unter Sodbrennen leidet, sollte auf die heilende Wirkung von Pfefferminztee besser verzichten, da Pfefferminze das Sodbrennen sogar verstärken können. Als alternative empfehlen wir dann Melissentee. Pfefferminz-Tee hilft dank seiner ätherischen Öle aber auch wunderbar bei Erkältungen und vielen weiteren Atemwegs-Erkrankungen, weshalb man die Blätter der Pfefferminze durchaus als Heilpflanze bezeichnen kann. Im folgenden wollen wir auf die genaue Wirkung der Minze im Pfefferminztee eingehen und Ihnen Tipps für eine perfekte Zubereitung geben.

Pfefferminztee während der Schwangerschaft

Generell können wir Frauen den Pfefferminztee sehr empfehlen, da er auch wunderbar gegen Regelbeschwerden hilft, da die Pfefferminze eine krampflösende Wirkung auf den Unterleib hat. Aber wenn Sie schwanger sind kann das im Zweifel auch unerwünschte Folgen haben, da Pfefferminztee im verdacht steht zu verfrühten Wehen zu führen. Hier sollten Sie also vorab Rücksprache mit Ihrem Gynäkologen halten. Evtl. ist Pfefferminztee bei Ihnen gerade sogar hilfreich, um die Geburt einzuleiten.

Pfefferminztee wirkt gegen Kopfschmerzen und Migräne

Sie kennen sicherlich das Minzöl, welches man sich auf die Schläfen oder an die Ohrläppchen tupfen kann, oder? Eine ähnliche Wirkung hat auch der Pfefferminztee wenn er getrunken wird. Die ätherischen Öle wirken entkrampfend und befreien von den Kopfschmerzen.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Ist Pfefferminztee gut zum abnehmen?

Pfefferminztee ist definitiv gut zum Abnehmen geeignet. Wichtig ist dabei nur, dass er ohne Zucker und sonstige Zusatzstoffe getrunken wird. Der reine Tee hat 0 Kalorien, schwächt aber durch den Minzgeschmack das Hungergefühl. Die ätherischen Öle, die Gerbstoffe (auch Labiatengerbstoffe genannt), Flavonoide und die Bitterstoffe die während der Ziehzeit in das Wasser übergehen haben ebenfalls eine appetithemmende Wirkung auf den Körper, so dass Pfefferminztee auf jeden Fall für eine Diät gut geeignet ist.

17%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Videoanleitung: Pfefferminztee zubereiten

Da die Pfefferminzpflanze selbst für Hobbygärtner ohne grünen Daumen wunderbar im Garten oder im Topf gezüchtet werden kann, können Sie so auf günstige Art das ganze Jahr über Ihren selbst angebauten Pfefferminztee trinken. Allerdings gibt es Pfefferminztee natürlich auch fertig in der Apotheke zu kaufen. Alternativ kann man besonders Aromatische Pfefferminzblätter auch online kaufen:

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Tee aus frischer Minze ist nicht schwer zuzubereiten. Hier erfahren Sie die wichtigsten Fakten in Kürze und wie Sie Pfefferminze ganz einfach selbst im Garten züchten können.

Pfefferminztee mit frischer Minze: Zubereitung und Ziehzeit

Pfefferminztee ist sehr einfach zuzubereiten. Sie brauchen nur kochendes Wasser und frische oder getrocknete Minzeblätter.
Für eine Tasse kochenden Tee sollten Sie mindestens 4 Pfefferminzblätter benutzen. Bei 6 Blättern wird der Tee schon etwas kräftiger. 8-10 Blätter sind für einige Menschen aber schon zu extrem und nicht mehr genießbar. Viel hilft in diesem Falle nicht unbedingt viel 😉
Säubern Sie die Minze kurz unter kalten fließendem Wasser und legen Sie die Pfefferminzblätter in eine Teetasse
In der Zwischenzeit können Sie das Teewasser einmal aufkochen lassen. Anschließend sollte das Wasser wieder 4 Minuten abkühlen, damit die ideale Zieh-Temperatur von 80 Grad erreicht wird.
Gießen Sie nun was Wasser über die Blätter.
Pfefferminztee Ziehzeit: Pfefferminztee sollte ca. 10 Minuten ziehen.
Nach 10 Minuten sollten Sie die Blätter aus dem Tee entfernen, da er ansonsten Bitterstoffe in das Teewasser abgibt. Gießen Sie das Teewasser also durch ein Sieb oder entfernen Sie die Blätter mit einem Löffel oder eine Gabel.

Pfefferminztee kalt zubereiten: Natürlich können Sie den Pfefferminztee im Sommer auch kalt trinken. Vorab muss er aber wie oben beschrieben mit heißem Wasser zubereitet werden. Anschließend können Sie ihn abkühlen und im Kühlschrank aufbewahren. Mir ein paar Eiswürfeln und einem Spritzer Zitrone ist kalter Pfefferminztee ein erfrischendes Sommergetränk!

Pfefferminztee gegen Mundgeruch?

Tee hat generell eine anti-bakterielle Wirkung. Pfefferminztee sowieso und tötet die Keime im Mund und Rachen wunderbar ab. Dazu kommt noch der frische Minzgeschmack, den sich Kaugummihersteller auch zunutze machen. Hier muss also nicht mehr viel gesagt werden, wer unter Mundgeruch leidet, sollte Pfefferminztee trinken und im Mund damit gurgeln.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Ist Pfefferminztee gut für den Blutdruck?

Pfefferminztee ist gut um den Blutdruck zu senken. Wer also unter Bluthochdruck leidet, sollte morgens und abends mindestens eine Tasse Pfefferminztee trinken. Nach spätestens einem Monat sollten Sie schon eine entsprechende Wirkung messen können.

Kann man Pfefferminztee rauchen?

Jeder Raucher kennt wohl auch Menthol-Zigaretten und kommt daher auf den Gedanken getrocknete Pfefferminzblätter zu rauchen. Quasi als „gesunde“ Alternative zum Tabak. Davon können wir nur abraten, denn beim verbrennen der Pfefferminzteeblätter werden schädliche Stoffe wie Menthofuran freigesetzt und wirken schädlich auf die Bronchien. Also theoretisch kann man Pfefferminzteeblätter natürlich rauchen, in der Praxis raten wir davon aber dringend ab!

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Hier kommen Sie zu den Themen Wirkungen Schwarzer Tee und Grüner Tee Wirkung
Hier kommen Sie zurück zur Startseite Wirkung Tee